calendar 06.04. 2015

Mitarbeiter

Auszeichnungen zum Top-Arbeitgeber und eine hohe Zufriedenheitsquote unter den Mitarbeitern bestätigen uns in unserem Handeln. Unser Erfolgskonzept: Wir pflegen eine positive und werteorientierte Mitarbeiterkultur im Alltag und bieten unseren Mitarbeitern eine Vielzahl an Gesundheits- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Managementansatz

Attraktiv sein und bleiben

Als Dienstleistungsunternehmen ist unser Erfolg eng mit engagierten Mitarbeitern verknüpft. Entwicklungen wie der demografische Wandel und der damit verbundene Fachkräftemangel stellen ista vor die Herausforderung, sich für zukünftige und bestehende Mitarbeiter als attraktiver Arbeitgeber hervorzuheben.

Die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter nimmt dabei eine wichtige Rolle ein: Entwicklungsmöglichkeiten eröffnen unseren Mitarbeitern neue Perspektiven und steigern die Mitarbeiterzufriedenheit. Zugleich sind ihre Motivation, Ausbildung und ihr Fachwissen entscheidend für das Erreichen der Unternehmensziele. ista bietet seinen Mitarbeitern weltweit Fördermöglichkeiten, damit sie sich fachlich, methodisch und persönlich weiterentwickeln und entfalten können.

ista garantiert, dass Mitarbeiter unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion, sexueller Identität, Herkunft oder Behinderung ihren Beruf in einem diskriminierungsfreien Umfeld nachgehen können und die gleichen Chancen erhalten. Dazu gehört auch, dass Frauen für gleichwertige Arbeit die gleiche Vergütung erhalten wie ihre männlichen Kollegen.

Interne Mitarbeiterbefragungen, Feedback-Gespräche und externe Rankings helfen uns zu beurteilen, inwiefern wir unser Ziel, ein attraktiver Arbeitgeber für bestehende und künftige Mitarbeiter zu sein, erreicht haben.

Gesundheit fördern

Tempo und Veränderungen bestimmen den beruflichen Alltag vieler Mitarbeiter. Denn es ist unser Anspruch, mit innovativen Produkten und Dienstleistungen unsere Position als ein weltweit führender Energiedienstleister zu sichern. Dabei sind es Herausforderungen wie die Digitalisierung und die damit verbundenen Potenziale, die von uns Kreativität fordern und uns zum Teil eines fundamentalen Wandels machen. Das kann inspirieren, aber auch belastend auf Körper und Geist wirken. Deshalb nimmt die betriebliche Gesundheitsförderung einen hohen Stellenwert bei ista ein – denn unser gemeinsamer Erfolg ist eng mit der Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter verknüpft. In unseren Gesundheitsmaßnahmen setzen wir auf Entspannung, Ausgleich und eine generelle Steigerung des Wohlbefindens. Unfälle im Zusammenhang mit der Arbeit versuchen wir durch Sicherheitsvorkehrungen und Aufklärung zu minimieren.

 

Leistung

Belegschaft wächst

2014 beschäftigte die ista Gruppe 5.135 Mitarbeiter, davon 82 % in unbefristeten Arbeitsverhältnissen. Die Altersgruppe der 36- bis 50-Jährigen stellt mit 1.945 Mitarbeitern die stärkste dar. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Mitarbeiter um rund 8 % erhöht. ista Deutschland beschäftigt mit 1.309 die meisten Mitarbeiter, gefolgt von ista Shared Services Polen.


Gesamtzahl der Beschäftigten nach Arbeitsvertrag und Beschäftigungsart

Mitarbeiter_Digramm_Beschaeftigte_D


Altersstruktur der Beschäftigten (2014)*

Mitarbeiter_Digramm_Altersstruktur_D


 

Belegschaft nach Region und Geschlecht*

2014 2013
Weiblich Männlich Gesamt Weiblich Männlich Gesamt
Zentraleuropa (ohne D) 78 101 179 72 92 164
ista Deutschland 688 621 1.309 651 601 1.252
ista Frankreich 224 445 669 223 436 659
Nordeuropa 107 124 231 106 131 237
West-/Ost-/Südeuropa (ohne F) 384 721 1.105 375 683 1.058
Schwellenländer 64 129 193 57 112 169
ista International 120 249 369 104 223 327
ista Shared Services 704 211 915 549 173 722
2014
Zentraleuropa (ohne D)
Weiblich: 78
Männlich: 101
Gesamt: 179
ista Deutschland
Weiblich: 688
Männlich: 621
Gesamt: 1.309
ista Frankreich
Weiblich: 224
Männlich: 445
Gesamt: 669
Nordeuropa
Weiblich: 107
Männlich: 124
Gesamt: 231
West-/Ost-/Südeuropa (ohne F)
Weiblich: 384
Männlich: 721
Gesamt: 1.105
Schwellenländer
Weiblich: 64
Männlich: 129
Gesamt: 193
ista International
Weiblich: 120
Männlich: 249
Gesamt: 369
ista Shared Services
Weiblich: 704
Männlich: 211
Gesamt: 915
2013
Zentraleuropa (ohne D)
Weiblich: 72
Männlich: 92
Gesamt: 164
ista Deutschland
Weiblich: 651
Männlich: 601
Gesamt: 1.252
ista Frankreich
Weiblich: 223
Männlich: 436
Gesamt: 659
Nordeuropa
Weiblich: 106
Männlich: 131
Gesamt: 237
West-/Ost-/Südeuropa (ohne F)
Weiblich: 375
Männlich: 683
Gesamt: 1.058
Schwellenländer
Weiblich: 57
Männlich: 112
Gesamt: 169
ista International
Weiblich: 104
Männlich: 223
Gesamt: 327
ista Shared Services
Weiblich: 549
Männlich: 173
Gesamt: 722

 

Gleiche Chancen gewährleisten

Für ista ist es selbstverständlich, dass alle unsere Mitarbeiter gleiche Chancen erhalten. 2014 war mit einem Anteil von 47 % fast die Hälfte unserer Mitarbeiter weiblich. Die Entlohnung von weiblichen und männlichen Mitarbeitern erfolgt nach denselben Leistungsmaßstäben. 2014 wurden keine Fälle von Diskriminierung gemeldet.

Beruf und Familie vereinbaren

ista unterstützt seine Mitarbeiter dabei, ein ausgewogenes Verhältnis von Beruf und Privatleben zu erreichen. Unsere Angebote stehen weiblichen und männlichen Mitarbeitern dabei gleichermaßen zur Verfügung, wodurch wir die Gleichstellung zwischen Frauen und Männern fördern.
Durch die Flexibilisierung von Arbeitszeiten und ein zunehmendes Angebot an Teilzeitarbeit schaffen wir neue Freiräume für unsere Mitarbeiter. An einigen Standorten können sie bei Bedarf von zu Hause aus arbeiten oder Gleitzeit in Anspruch nehmen.

Darüber hinaus gibt es konkrete Maßnahmen zur familienfreundlichen Personalpolitik. Beispielsweise sensibilisiert der ista „E-Mail Knigge“ für den verantwortungsvollen Umgang mit arbeitsbezogenen E-Mails in der Freizeit. Ein Familienzimmer im Head Office bietet Eltern in Ausnahmefällen einen Arbeitsplatz mit Spielecke, wenn die Kinderbetreuung nicht anders sichergestellt werden kann. Für Fragen rund um Kinderbetreuung oder Familienpflege kooperiert ista Deutschland mit einem bundesweiten Familienservice. Eine externe Mitarbeiterberatung steht ista Mitarbeitern zudem in schwierigen Lebenssituationen zur Seite und unterstützt bei gesundheitlichen, persönlichen oder beruflichen Problemen. Auch international gibt es vielfältige Angebote. In Frankreich sind beispielsweise zwei Sozialarbeiter fester Bestandteil des HR-Teams, um Mitarbeiter bei jeglichen Fragestellungen zu unterstützen.

Mitarbeiter weiterbilden

Jeder Mitarbeiter von ista nahm 2014 im Durchschnitt 28 Stunden an Weiterbildungsmaßnahmen teil. Weltweite Angebote für unsere Mitarbeiter umfassen Einarbeitungsprogramme, Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarungen ebenso wie Programme für den Führungsnachwuchs, Fachtrainings und individuelle Weiterbildungen.

 

Beispiele unserer Weiterbildungsmaßnahmen

JUMP International Talent Development Program

Das Programm zielt auf die Identifikation und Qualifikation von High Potentials für General-Management Positionen ab. Die Nachwuchskräfte nehmen an speziellen Trainings teil, um fachliche und überfachliche Fähigkeiten zu erweitern. Seit 2014 mit internationalen Teilnehmern.


LEADership Training

Unser internes LEADership Training richtet sich an internationale Führungskräfte unterhalb des Country Managers. Das Training ermöglicht eine theoretische und praktische Auseinandersetzung mit dem Thema Führung und bietet die Möglichkeit zum Austausch mit anderen ista Kollegen.


TETA

Das TETA Seminar ist seit einigen Jahren fester Bestandteil der Personalentwicklung bei ista. TETA ist ein erfahrungsbasiertes Führungstraining, das sich auf die Selbstwahrnehmung, Eigenverantwortung sowie effektive Kommunikation und Konfliktlösung bezieht.


Gesundheitsgerechtes Führen

Sensibilisierung der Führungskräfte hinsichtlich des Zusammenhangs zwischen Gesundheit und Führung sowie Gesundheitsförderung.


Stressmanagement

Angebot von Seminaren zur Stressbewältigung und zwischenmenschlichen Dynamik.


iSS Leadership Academy

Die iSS Leadership Academy in Polen ist ein Programm, das sich an die mittlere Managementebene richtet. Hauptziel ist es, allgemeine Führungskompetenzen zu entwickeln bzw. auszubauen.


iSS Leadership Development Training

Ziel des iSS Leadership Development Trainings ist es, Führungsnachwuchs zu identifizieren und diesen auf zukünftige Führungsrollen vorzubereiten.


ista Campus France

Mit dem ista Campus bündelt Frankreich sämtliche Trainingsbedarfe, seien es fachliche oder persönliche Trainings. Die Inhalte werden sowohl von internen als auch von externen Trainern vermittelt.


 

Austausch schätzen

Bei ista pflegen wir einen offenen, direkten und konstruktiven Austausch. Für Mitarbeiter weltweit finden jährlich Mitarbeiter- und Zielvereinbarungsgespräche statt, die den vertrauensvollen Umgang miteinander stärken und die Zusammenarbeit verbessern. Das Mitarbeitergespräch dient einer Einschätzung und qualifizierten Rückmeldung der Leistungen und ermöglicht darüber hinaus die Entwicklung gemeinsamer Wege zur Zielerreichung und optimalen Aufgabenerfüllung. 2014 erzielten wir erneut einen hohen Abdeckungsgrad dieser Gespräche.

Diese „Kultur der offenen Tür“ pflegen wir auch auf der Führungsebene. Im Head Office in Essen lädt die Geschäftsführung Mitarbeiter im Rahmen des Formats „Get-together“ zum Dialog ein. Auch Mitarbeiter in den Ländergesellschaften können über einen mehrsprachigen Blog mit dem Vorstand in Essen in Kontakt treten. Zudem ermöglichen ihnen ländereigene Dialog-Formate den Austausch mit dem eigenen Management. In Frankreich und Spanien beispielsweise findet ein regelmäßiges Frühstück mit Mitarbeitern und dem Management statt. Dänemark veranstaltet sogenannte „canteen meetings“ und viele weitere Länder – wie z. B. Deutschland oder Belgien – laden ihre Mitarbeiter regelmäßig zu „inside talks“ ein, in denen über aktuelle Themen im jeweiligen Land diskutiert wird.

Zufriedenheit messen

Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter erheben wir bereits seit 1998 in unserer zweijährlichen, anonymen und onlinebasierten Befragung „People Survey ista“. Mitarbeiter und Führungskräfte können ista als Unternehmen, Führung, Zusammenarbeit und Arbeitsgestaltung beurteilen. Darüber hinaus können sie ihrer direkten und nächsthöheren Führungskraft Feedback geben. 2014 lag die Beteiligungsquote bei 80 %. Es haben Mitarbeiter aus 23 Ländergesellschaften teilgenommen. Das Ergebnis ist sehr positiv ausgefallen: Der Engagement Index (81/100) und der Commitment Index (73/100) belegen, dass unsere Mitarbeiter über eine hohe Motivation und Einsatzbereitschaft verfügen und sich mit dem Unternehmen verbunden fühlen. Neu hinzugekommen ist 2014 der Shared Values Index, der den Umsetzungsgrad der neuen Unternehmenswerte misst. Mit einer Bewertung von 81/100 haben die Mitarbeiter gezeigt, dass die neuen Unternehmenswerte bereits bei ista angekommen sind. Nach der intensiven Auseinandersetzung mit den Ergebnissen werden in jedem Land spezifische Verbesserungsmaßnahmen abgeleitet und umgesetzt.

Eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit spiegelt sich auch in den stabilen Beschäftigungsverhältnissen von ista wider. Die durchschnittliche Dauer der Betriebszugehörigkeit liegt beispielsweise in Deutschland mit 12,5 Jahren etwa zwei Jahre über dem landesweiten Durchschnitt. Besonders hoch ist die Betriebszugehörigkeit in der dänischen Tochtergesellschaft, die mit knapp zwölf Jahren etwa vier Jahre über dem landesweiten Durchschnitt liegt. Auch in Spanien gehören Mitarbeiter von ista mit durchschnittlich zehn Jahren etwa zwei Jahre länger dem Unternehmen an als im Land üblich.

 

Fluktuation nach Kündigungsgrund und Rate der Neueinstellungen

2014 2013
Kündigung durch Mitarbeiter 257 193
Kündigung durch ista 231 275
Ende Befristung, Rente, saisonbedingte Kündigungen, o.ä. 314 395
Fluktuation gesamt 802 863
Neueinstellungen 961 981
Rate (in %)* 16,7 % 19,3 %
2014
Kündigung durch Mitarbeiter 257
Kündigung durch ista 231
Ende Befristung, Rente, saisonbedingte Kündigungen, o.ä. 314
Fluktuation gesamt 802
Neueinstellungen 961
Rate (in %)* 16,7 %
2013
Kündigung durch Mitarbeiter 193
Kündigung durch ista 275
Ende Befristung, Rente, saisonbedingte Kündigungen, o.ä. 395
Fluktuation gesamt 863
Neueinstellungen 981
Rate (in %)* 19,3 %

Als Toparbeitgeber gewürdigt

Die hohen Ansprüche, die wir an unser Personalmanagement stellen, spiegeln sich auch in externen Auszeichnungen wider. Im Berichtszeitraum erhielt ista das „Top Employers Certificate“ für drei Standorte – für ista Deutschland, ista Polen und ista Frankreich. Die Zertifizierung des Top Employers Institute wird an Unternehmen mit herausragender Personalpolitik vergeben, die sich durch überdurchschnittliche Mitarbeiterangebote hervorheben. Bereits zum vierten Mal in Folge wurde ista zudem im Berichtszeitraum mit dem „Top-Job“-Award ausgezeichnet, der die besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand würdigt.

Gesundheit erhalten

2014 fehlten unsere Mitarbeiter durchschnittlich sieben Tage, 2010 waren es noch durchschnittlich 8,4 Tage. Entsprechend ist die Krankenquote von 3,2 % im Vergleich zum Vorjahr (3,6 %) weiter gesunken. Dies ist vor allem auf unser unternehmensweites Gesundheitsmanagement zurückzuführen.

 

Krankenquote nach Region

REGION 2014 2013
ista Gruppe 3,2 % 3,6 %
ista International 2,7 % 3,8 %
Zentraleuropa (ohne D) 3,9 % 5,3 %
West-, Ost- und Südeuropa (ohne F) 1,5 % 2,0 %
Nordeuropa 2,1 % 2,0 %
Schwellenländer 0,9 % 0,6 %
ista Deutschland 4,1 % 5,6 %
ista Frankreich 5,1 % 4,5 %
ista Shared Services (Polen & Rumänien) 3,1 % 3,5 %
2014
ista Gruppe 3,2 %
ista International 2,7 %
Zentraleuropa (ohne D) 3,9 %
West-, Ost- und Südeuropa (ohne F) 1,5 %
Nordeuropa 2,1 %
Schwellenländer 0,9 %
ista Deutschland 4,1 %
ista Frankreich 5,1 %
ista Shared Services (Polen & Rumänien) 3,1 %
2013
ista Gruppe 3,6 %
ista International 3,8 %
Zentraleuropa (ohne D) 5,3 %
West-, Ost- und Südeuropa (ohne F) 2,0 %
Nordeuropa 2,0 %
Schwellenländer 0,6 %
ista Deutschland 5,6 %
ista Frankreich 4,5 %
ista Shared Services (Polen & Rumänien) 3,5 %

 

In Deutschland trainieren unsere Mitarbeiter vergünstigt im Fitnessstudio, erhalten einen Kostenzuschuss für gesundheitsfördernde Massagen und nehmen zu Sonderkonditionen am Weight Watcher Ernährungsprogramm teil.

Auch in anderen Ländern sorgen unsere Maßnahmen für ein gesteigertes Wohlbefinden unserer Mitarbeiter. In Dänemark bieten wir in der Mitarbeiterkantine Gerichte an, die 30-40 % weniger Fett und Kalorien enthalten. In Spanien und in unserem Service Center in Polen fördern wir Präventionsmaßnahmen zur Mobilisierung der Mitarbeiter direkt am Arbeitsplatz.

In Schulungen, Unternehmenspublikationen und im Intranet klären wir Mitarbeiter über Risiken am Arbeitsplatz auf. Im Berichtszeitraum kam es in Deutschland zu 19 Unfällen. Todesfälle mussten wir nicht verzeichnen.

Arbeitnehmerrechte anerkennen

ista erkennt das Recht der Arbeitnehmer an, Gewerkschaften zu bilden, ihnen beizutreten oder Kollektivverhandlungen zu führen. Die Interessen unserer Mitarbeiter werden in vielen Ländern von Betriebsräten vertreten. Derzeit erheben wir für fünf der 24 Länder, in denen wir aktiv sind, den Prozentsatz von Mitarbeitern, die durch Kollektivvereinbarungen abgedeckt sind (siehe Tabelle). Fälle von Verstößen gegen die Vereinigungsfreiheit oder das Recht auf Kollektivvereinbarungen wurden 2014 nicht bekannt.

Abdeckung durch Kollektivvereinbarungen

Mitarbeiter_Digramm_Kollektivvereinbarungen_D

Bildcredit: grasundsterne, gettyimages