#denkimpulse: Innovative Lernangebote zum nachhaltigen Leben

08.11.2018

Kinder sind unsere Zukunft. Das bedeutet, dass Kinder in der Schule das notwendige Rüstzeug mitbekommen müssen, um sich Herausforderungen wie beispielsweise dem Schutz des Klimas und der Umwelt zu stellen. Bereits heute gibt es viele inspirierende Möglichkeiten für Jugendliche.

Einen interessanten Ansatz stellt der Artikel „Die sanfte Macht der Geschichten“ vor. Dort kommt virtuelle Realität ins Spiel. Sie könnte ermöglichen, dass man Menschen in verschiedenen Umgebungen hilft, Gemeinsamkeiten zu entdecken und sich in die Situation des jeweils anderen zu versetzen. Genau an diesem Punkt setzt das UN-Projekt „MY World 360°“ an. An der „360 Filmmakers Challenge“ nahmen rund 1.200 Schüler teil. Mit VR-Technik produzierten die Jugendlichen sehenswerte Beiträge, die „Klimaschutz“ mit 360-Grad-Bildern und -Videos erlebbar machen. Mit diesem VR-Projekt will die UNESCO einen Bewusstseinswandel bei jedem einzelnen einleiten.

Lust auf Lösungen

Den Lernort Schule nachhaltig zu verändern und Kinder und Jugendliche zu Gestaltern einer klimafreundlichen Schule zu machen – das ist die Idee hinter und das Ziel von „Schule·Klima·Wandel“, einem Angebot des Bildungswerks für Schülervertretung und Schülerbeteiligung e.V. Hier bekommen Schülerinnen und Schüler Unterstützung, wenn sie beispielsweise einen Workshop anbieten wollen, um gemeinsam mehr über Klimaschutz zu lernen oder konkrete Projekte etwa zum Energiesparen umsetzen wollen.

Gemüse selbst anbauen

Wie entsteht eigentlich mein Mittagessen? Das ist eine der Fragen, die die „GemüseAckerdemie“ beantwortet. Die Organisation bietet ein ganzjähriges theorie- und praxisbasiertes Bildungsprogramm mit dem Ziel, die Wertschätzung von Lebensmitteln bei Kindern und Jugendlichen zu steigern. Unter fachlicher und pädagogischer Anleitung bauen die Kinder mehr als 25 verschiedene Gemüsearten nach ökologischen Kriterien an. Die Ernte wird im Anschluss sogar vermarktet, so dass die kleinen Landwirte die vollständige Wertschöpfungskette des Gemüses erleben und selbst gestalten.

Kinder sind unsere Zukunft: Mit kleinen Dingen großes bewirken

Umwelt- und Klimaschutz sind oft schwer greifbar. Deswegen ist es wichtig aufzuzeigen, dass es zwar ökologische Herausforderungen gibt, aber jeder einzelne ein Teil der Lösung sein kann. Ein Film, der das besonders gut hinbekommt, ist „Tomorrow: Die Welt ist voller Lösungen“. Darin werden viele Experten aus den Bereichen Bildung, Energieversorgung, Städteplanung, Wirtschaft und Landwirtschaft vorgestellt, die aus ihren Projekten und von ihren Beweggründen erzählen. Die Inhalte inspirieren, eigene Ideen umzusetzen.