calendar 17.03. 2016

Partnerschaften etablieren

Seit jeher verlassen sich Menschen aufeinander, meistern ihren Alltag gemeinsam und bilden Netzwerke in ihrem sozialen und beruflichen Umfeld. Warum? „Wer alleine arbeitet, addiert, wer zusammenarbeitet, multipliziert“ – mit partnerschaftlichem Denken kommt man in den meisten Fällen weiter, insbesondere in der Zusammenarbeit mit Kunden. „Partnerschaften etablieren“ ist daher auch einer der Grundwerte von ista. Weltweit haben wir die Vision und den Anspruch, Vertrauen zu schaffen und Partnerschaften mit unseren Kunden einzugehen.

Dass ein gemeinames Werteverständnis zum Erfolg führt, das hat jetzt ein neues Projekt zwischen ista und dem größten Handelszentrum der Türkei „PERPA“ in Istanbul gezeigt. PERPA ist nicht nur das größte, sondern auch das älteste Handelszentrum und am Bosporus zu Hause: Auf der europäischen Seite Istanbuls, dort wo man von weitem die sechs Türme der Sultan-Ahmet Moschee erkennen kann. Auf den 669.000 m² des 1986 erbauten Gebäudes arbeiten in rund 5.000 verschiedenen Geschäften fast 25.000 Menschen. Die Dimensionen des Gebäudes lassen sich schon erahnen: Täglich zählt PERPA fast 40.000 Besucher. Klar, dass die Eigentümer sich regelmäßig Gedanken machen, wie sie die Attraktivität des Gebäudes weiter steigern können. Aufgrund der verstärkten Nachfrage von Mietern, aber auch aufgrund neuer gesetzlicher Vorgaben im Bereich Energieeffizienz entschied sich das Management Team um Eigentümer Remzi Yüzbaşioğlu im vergangenen Jahr dazu, die Heizungs- und Klimaanlage zu erneuern. Auch die Kosten von Heizung und Kühlung sollen von nun an verbrauchsgerecht auf jeden einzelnen Mieter verteilt werden.

„ista gilt am Markt als starker Partner im Bereich Energieeffizienz.“

Und hier kommt ista ins Spiel: Das Team um den für ista Türkei verantwortlichen Country Manager Zafer Yavuzturk konnte überzeugen und wird den ersten Teil des Gebäudes mit 4.000 sensonic II Wärmezählern ausstatten. „Wir sind sehr stolz und glücklich, dass wir diesen Auftrag gewinnen konnten“, freut sich Zafer Yavuzturk. Und das mit Recht: Denn ista Türkei hat etwa 50.000 Wohneinheiten in seinem Portfolio. Durch den PERPA-Auftrag kommen auf einen Schlag 10 % des Gesamtvolumens hinzu. Für das Gebäude übernimmt ista dann den gesamten Service von der Installation und Inbetriebnahme der Geräte und Zähler über die monatliche Ablesung der Zählerstände bis hin zur Abrechnung. „Wenn wir das Projekt erfolgreich durchführen, dann haben wir gute Chancen, den zweiten Teil der Ausschreibung auch noch für uns zu entscheiden“, Zafer Yavuzturk ist zuversichtlich, denn die Reputation von ista im Markt ist gut. Das sieht auch Remzi Yüzbaşioğlu aus dem PERPA Management Team so. „ista gilt im Markt als starker Partner im Bereich Energieeffizienz. Wir glauben, dass wir mit ista einen Vorreiter an unserer Seite haben, der uns und unseren Mietern sehr professionell hilft, Energie und Ressourcen nachhaltig einzusparen.“

b04_istanbul_bildcollage1
PERPA ist nicht nur das größte, sondern auch das älteste Handelszentrum der Türkei.

Bei der Wahl des Dienstleisters war für Remzi Yüzbaşioğlu auch ein gemeinsames Werteverständnis wichtig. „Die Menschen, die im Handelszentrum Perpa arbeiten, sind sehr effizient in ihrer Arbeitsweise. Zeit ist für uns im Trubel Istanbuls ein sehr wichtiges Gut.“ Mit der Funktechnologie von ista kann PERPA seinen Mietern die individuelle Abrechnung zur Verfügung zeitnah stellen. Das spart Zeit, Geld und letztlich auch Energie – wenn jeder weiß, was er verbraucht.

b04_istanbul_bildcollage2
Mithat Yumlu aus dem Management Team von PERPA (2. von links) und Zafer Yavuzturk (2. von rechts) bei der Vertragsunterschrift.

In den nächsten Tagen geht es los, dann wird ista das Gebäude mit Zählern ausstatten. Und für die Zukunft? Zafer Yavuzturk möchte in der Türkei weiter wachsen, soviel steht fest. Der boomende Immobilienmarkt kommt ihm da entgegen: Jährlich entstehen in der Türkei etwa 500.000 neue Wohneinheiten. Zafer Yavuzturk möchte die gute Reputation von ista im Bereich Renovierungen und Gebäudeumbauten ausbauen. Durch Marketingmaßnahmen will er auf ista aufmerksam machen und so auch im Bereich Neubau aktiver werden. Es ist also nur eine Frage der Zeit, wann das türkische Team weitere Partnerschaften für ista eingeht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und folgen Sie ista Türkei auf seinem eigenen YouTube-Channel: https://www.youtube.com/user/istaenerji



Bildcredit: ista, 123rf.com – Viacheslav Lopatin